Samstag, 21. April 2018

Schöne Sachen

Ich habe einiges gemacht und auch zum zeigen


Das Kinderbett habe ich aus Pappe und Draht gemacht.
Die Kissen sind mit echtem Lavendel gefüllt und duften ganz stark.
Die zwei Körbe sind natürlich handmade geflochten .
Einer ist mit echtem Lavendel gefüllt.


Ein Hoch auf den Lavendel !!!

Freitag, 6. April 2018

Ich habe einiges gemacht,

.....aber leider noch nicht viel zum zeigen.

Der angefangene Boden für den Anbau meines aktuellen Projekts ist nichts geworden,
unter anderem habe ich das Konzept leicht geändert.
Momentan warte ich auf die Lieferung von 3mm Balsaholz, um weiter zu machen.

Ich habe aber in meinen Schubladen und Kisten einiges gefunden, was in
den Laden kommen kann und das zeige ich euch mal.






Ich habe vieles in Kisten und Schubladen und ich bin dabei, alles zu
sichten und unterzubringen, bzw. abzustoßen.

Das bringt einige Veränderungen mit sich.
Luc, z.B. muß umziehen .....


.....und sich etwas verkleinern.
In dieses Dachzimmer ziehen meine beiden Mädels.

Und un coer en Provence wird sich vergrößern,
in die kleine Roombox zieht ein Rosenthema.
Die Vorbereitungen habe ich schon gemacht.




Bis bald wieder.

Mittwoch, 7. März 2018

Aktuelles





Diese beiden Bilder, gefunden auf Pinterest, haben mich für den
Steinboden des Anbaues von meinem neuen Projekt inspiriert.
Hier der Anfang des Fliesenarbeiten.


Inzwischen ist der Boden soweit beklebt
Jetzt kommen die Farben:
grau, hell und dunkler, weiß, Ockertöne, rosa
Lasst euch überraschen, ich tue es auch.


Und hier noch 2 Töpfe, shabby + chic






In der letzten Woche war es hier bei uns bitterkalt. Ein Anlass, mal eine selbstgestrickte Mütze zu zeigen. Sie ist vor etwa 2 Jahren entstanden und sehr schön geworden.



Bis ganz bald !

Dienstag, 6. Februar 2018

Wer den shabby style mag,

und ein bißchen Kleingeld hat, der schaut sich bestimmt gerne bei

Mein Stil ist es nicht, aber ich bekomme regelmäßig einen Katalog von Loberon
und manche Sachen gefallen mir auch.
Zum Beispiel dieses Regal



Irgendwann im letzten Jahr habe ich es mal in 1 zu 12 nachgebaut.





Vielleicht kann ich es jetzt gebrauchen.

Donnerstag, 1. Februar 2018

Einkaufskorb aus Papier

Früher gab es sie in jedem Laden: Einkaufskörbe.
Heutzutage, wo alles XXL sein muß, brauchen wir schon große Wagen, in
denen auch alles reinpasst, was wir brauchen oder wollen.

Ich will jedenfalls Körbe,- und sie sollten stapelbar sein.
Versuch macht kluch !!





Die Körbe bestehen aus Papier, Kleber und 2 Mikronägelchen.

Mit dem Henkel habe ich etwas experimentiert.
Meine erste Version mit Draht hat mir auch gut gefallen,
sie waren aber nicht stapelbar.





Wenn ihr das nachmachen wollt,
hier ist das Schnittmuster:


An der gestrichelten Linie einschneiden bis zur Bodenfläche
und alles nach innen falten, ein bißchen kleben 
und Henkel dran irgendwie.



Bis bald.

Mittwoch, 24. Januar 2018

Heute habe ich das Sprossenfenster noch einmal überarbeitet.
Ich achte manchmal zu wenig auf die Proportionen.
Jedenfalls - nach längerem Hinschauen und nach Birgits !Kommentar- DANKE-
über das große Fenster fand ich es zu groß im Raum und 
im Verhältnis zur Tür und zu dem Schaufenster ( das noch kommen wird ).
Jetzt gefällt es mir besser.






Weil ich nun zufrieden war, habe ich es gleich eingebaut und verputzt.
Und das wollte ich euch noch zeigen.
Man kann mit Strukturpaste prima kleine Sachen verputzen.
Es ist eigentlich ein Künstlerbedarf für Leinwände und nicht ganz billig,
aber es hält auf vielen Materialien und ist ganz unkompliziert.
Es braucht etwas Zeit zum Trocknen, aber das ist für unser Metier ja ein Vorteil.
Ich habe dann die ganze Wand etwas schlampig verputzt.
Soll ja shabby werden.

Außerdem hat der Raum am Wochenende einen Holzboden bekommen,
gestückelt aus Resten, die ich noch hatte.
Er soll benutzt aussehen und da weiß ich noch nicht recht weiter.

Hat alles Spaß gemacht !! Bis bald !!

Freitag, 19. Januar 2018

erste Bilder - first pictures - primero fotos

Ich habe ein paar freie Tage und vorgestern mit meinem Projekt angefangen.
Das Kit habe ich schon lange, vor Urzeiten wollte ich einen Babyshop daraus machen,
dazu ist es aber nicht gekommen.

Jetzt mache ich ein shabby projekt hinein und erweitere es etwas mit einem Anbau.
Hier die ersten Fotos






Der Raum ist fast quadratisch. Ich habe zunächst mal gesägt ( mit der Laubsäge !),
um ein Fenster und eine Tür einbauen zu können.
Das Sprossenfenster ist aus starker Pappe gemacht.
Ich möchte möglichst viel aus Pappe und Papier selber machen und zwar nicht zu 
ordentlich, damit es shabby wird.

Eure Kommentare zu meinem letzten post und zum 60-werden haben mein Herz gewärmt
und mir so gut gefallen.

Euch allen eine herzliche Umarmung.